Daniel Sebastian Abmahnung: Diskoteka 2017 – Club Dance Hits

Aktuell wurde uns durch ein Mitglied eine Abmahnung des Rechtanswalts Daniel Sebastian vorgelegt, der durch das Unternehmen DigiRights Administration GmbH beauftragt wurde. Der Abgemahnten wird in dem Abmahnschreiben vorgeworfen, eine Vielzahl diverser Musikwerke von unterschiedlichen Künstler ohne Genehmigung mittels Filesharing im Internet verbreitet zu haben.

Abmahnung für Download von Musik?

Auch im Jahr 2017 werden nach wie vor Filesharing-Plattformen bzw. Onlinetauschbörsen dazu genutzt, um Dateien mit anderen Usern zu tauschen. Auch rechtlich geschütztes Material wie zum Beispiel Kinofilme aber auch mehr oder weniger aktuelle Charts-Erfolge gehören dazu. Auf das rechtswidrige Teilen via Filesharing kann eine Abmahnung folgen.

In einer Abmahnung vertritt Rechtsanwalt Daniel Sebastian seine Mandantin DigiRights Administration GmbH. Folgende Musikstücke sollen ohne Genehmigung für Dritte im Internet zugänglich gemacht worden sein:

Diese Musiktitel werden in der Abmahnung genannt

  • Sick Individuals & Holl & Rush – Helix
  • Nora En Pure Feat. Dani Senior – Tell My Heart
  • Thomas Gold Feat. Jilian Edwards – Magic
  • Dash Berlin & Dbstf Feat. Jake Reese
  • Waka Flocka Flame & DJ Whoo Kid – Gold
  • Lizot Feat. Emelie Cyreus – On The Top
  • Starley – Call On Me
  • Hardwell & Quintino – Baldadig
  • Sigala Feat. John Newman & Nile Rodgers – Give Me Your Love
  • Wolfpack Vs. Boostedkidz – Loknez
  • Martin Garrix Feat. Bebe Rexha – In The Name Of Love
  • Lost Frequencies Feat. Axel Ehnstrom – All Or Nothing
  • Sick Individuals – Alive
  • Lost Frequencies – What Is Love 2016
  • Dimitri Vegas & Like Mike Vs. Diplo Feat. Deb’s Daughter – Hey Baby

Was verlangt RA Daniel Sebastian?

Der Rechtsanwalt Daniel Sebastian fordert von der Abgemahnten nicht nur die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Die Erklärung soll laut Sebastian innerhalb einer knapp gesetzten Frist abgegeben werden. Mit der Abgabe verpflichtet sich die Abgemahnte zur Zahlung einer Vertragsstrafe, sobald erneut einer der aufgelisteten Titel geteilt wird. Eine solche Erklärung sollte vor Abgabe stets durch einen Rechtsanwalt überprüft werden.

Darüber hinaus sollen Abmahnkosten gezahlt werden, in diesem Fall ein hoher Betrag von 2.400,00 EUR. Dieser Betrag stellt einen Vergleich dar, um die Angelegenheit außergerichtlich zu lösen. Sollte eine Zahlung durch die Abgemahnte ausbleiben, so können laut RA Daniel Sebastian weitere Kosten auf den Abgemahnten zukommen.

Hilfe bei RA Daniel Sebastian

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an einem oder mehrerer Musiktitel der DigiRights Administration GmbH erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie Dateien im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie RA Daniel Sebastian und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Advertisements

Waldorf Frommer Abmahnung: Disjointed (Serie)

Im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer aus München aktuell das unerlaubte Bereitstellen einzelner Episoden der Serie „Disjointed“ ab. Bei derartigen Urheberrechtsverletzungen werden die Zahlung von Abmahnkosten samt der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt.

Disjointed: Filesharing wird abgemahnt

Die im Rechtsgebiet Urheberrecht tätigen Rechtsanwälte von Waldorf Frommer vertreten Mandanten wie unter anderem Warner Bros. Entertainment GmbH. In einer vorliegenden Abmahnung, die uns durch ein Mitglied vorgelegt wurde, wird die unerlaubte Bereitstellung einzelner TV-Folgen der Serie Disjointed abgemahnt. In der Abmahnung werden folgende Episoden genannt:

  • Blue Dream (Deutscher Titel: Omega-Stamm)
  • Erschreckendglückseligkeit OG
  • Eve’s Bush
  • Rutherford B. Haze
  • Schrödinger’s Pot (Deutscher Titel: Schrödingers Gras)

Die dazugehörige Dateien sollen laut der Abmahnung über Filesharing-Software unerlaubt angeboten worden sein. Laut Waldorf Frommer soll dies über den Internetanschluss des Abgemahnten geschehen sein.

Was verlangt die Kanzlei Waldorf Frommer in der Abmahnung?

Arglose Nutzer des Internets sind sich nicht unbedingt der Gefahr einer Abmahnung bewusst, wenn sie z.B. einen Download starten oder gar eine Datei hochladen. Es sollte vorab sicher gestellt werden, dass es sich dabei nicht um rechtlich geschütztes Material handelt. Im schlimmsten Fall erhält der Anschlussinhaber ein Abmahnschreiben, welches sogar ein gerichtliches Verfahren nach sich ziehen kann – sofern Abgemahnte die Forderung ignoriert.

Waldorf Frommer verlangt, dass die betreffenden Dateien, sprich die einzelnen Folgen der Serie Disjointed, vollständig von allen Datenträgern zu löschen. Zusätzlich wird die Zahlung eines pauschalen Vergleichs verlangt, in diesem Fall wird in der Abmahnung ein Betrag von 1.480,30 EUR gefordert – insgesamt für alle TV-Folgen. Durch die Begleichung dieser Summe soll eine zügige Abarbeitung ermöglichen und ein gerichtliches Verfahren vermeiden.

Dazusoll eine strafbewehrte Unterlassungserklärung von dem abgemahnten Anschlussinhaber abgegeben werden. Diese liegt sogar in einer vorformulierten Fassung vor und soll laut den Rechtsanwälten von Waldorf Frommer innerhalb einer knapp gesetzten Frist wieder zurück an gesandt werden.

Hilfe bei Waldorf Frommer

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an TV-Folgen von „Disjointed“ erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie den Film im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie der Kanzlei Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Daniel Sebastian Abmahnung: Now That s What I Call Party Anthems 2015

Aktuell liegt eine Abmahnung des Rechtanswalts Daniel Sebastian vor, die im Auftrag der DigiRights Administration GmbH versandt wurde. So wird dem Abgemahnten vorgeworfen, bestimmte Titel von den Musikern Kygo, Lost Frequencies und Deorro ohne Genehmigung via Filesharing im Internet verbreitet zu haben.

Abmahnung: DigiRights Administration GmbH geht gegen rechtswidriges Filesharing vor

 

Filesharing-Plattformen und Onlinetauschbörsen werden weiterhin genutzt, um Dateien zwischen Nutzern auszutauschen. Leider handelt es sich dabei auch häufig um rechtlich geschütztes Material wie u.a. Filme, Musiktitel oder Hörbücher. Das unerlaubte Bereitstellen kann eine Abmahnung nach sich ziehen. So auch in einem vorliegenden Schreiben, in dem der Rechtsanwalt Daniel Sebastian für seine Mandantin DigiRights Administration GmbH das Verbreiten von drei Musiktiteln abmahnt.

Es handelt sich dabei um die Werke „Kygo feat. Conrad Sewell – Firestone“, „Lost Frequencies – Are You With Me“ und „Deorro x Chris Brown – Five More Hours“. Diese Titel befinden sich auf der Datei „Now That s What I Call Party Anthems 2015“ und sollen laut der Abmahnung ohne Genehmigung zum Download angeboten worden sein.

Was verlangt RA Daniel Sebastian?

Der Rechtsanwalt fordert von dem Abgemahnten die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Diese soll innerhalb einer knapp gesetzten Frist abgegeben werden. Damit verpflichtet sich der Abgemahnte eine Vertragsstrafe zu zahlen, sofern erneut einer der Titel via Filesharing verteilt wird. So eine Erklärung sollte vor Abgabe durch einen Rechtsanwalt überprüft werden.

Des Weiteren soll Abmahnkosten gezahlt werden, in diesem Fall ein Betrag in Höhe von 1.000,00 EUR. Dieser Betrag stellt einen Vergleich dar, um die Angelegenheit außergerichtlich und zügig zu lösen. Bleibt eine Zahlung aus, so können laut des Schreibens weitere Kosten auf den Abgemahnten zukommen.

Hilfe bei RA Daniel Sebastian

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an einem oder mehrerer Musiktitel der DigiRights Administration GmbH erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie Dateien im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie RA Daniel Sebastian und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.