Kanzlei Sarwari, Hamburg | Abmahnung Berlin Media Art

Wiederholt liegt dem Verbraucherdienst e.V. eine Abmahnung der Kanzlei Yussof Sarwari aus Hamburg vor. Der Rechtsanwalt Yussof Sarwari mahnt im Auftrag der Berliner Media Art Verbraucher wegen Urheberrechtsverletzung an einem Porno ab. Betroffene fragen sich: Muss ich die geforderten 650 EUR nicht zahlen? Hier erfahren Sie mehr.

Filesharing-Abmahnung: Was ist wesentlich für den Abgemahnten?

Der Rechtsanwalt Yussof Sarwari ist bekannt für Abmahnungen von Werken aus der Erwachsenenunterhaltung. In diesem Fall tritt die Rechteinhaberin Berlin Media Art als Auftraggeber auf, die jene alleinigen Rechte innehaben soll für den Erotikfilm „Sexy Susi – Titten auf Spermajagd“. Auch hier wird in der Abmahnung die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert; zusätzlich die Zahlung von insgesamt 650 EUR. Bei fruchtlosem Verstreichen der in dem Abmahnschreiben gesetzten Frist wird mit gerichtlicher Durchsetzung der Ansprüche gedroht. Die Fristen sollten durch den Abgemahnten unbedingt beachtet werden!

Rechtsanwalt Yussof Sarwari droht nicht nur mit gerichtlicher Durchsetzung sondern klagt. Das sollte aber den Abgemahnten nicht zu voreiligen Handlungen drängen. Denn viele Abgemahnte, die wegen der Bereitstellung eines Erotiktitels abgemahnt wurden, lassen sich aufgrund von Scham auf eine Zahlung ein, obwohl sie eventuell die Urheberrechtsverletzung selber nicht zu verantworten haben.

Kanzlei Sarwari: Hilfe bei einer Abmahnung wegen Filesharing

Nicht jeder, der eine Abmahnung erhält, ist auch der Täter wie es in dem Abmahnschreiben von Rechtsanwalt Sarwari behauptet wird. Nicht der Abgemahnte muss das Gegenteil beweisen; diesen trifft nur eine sekundäre Darlegungslast. Das bedeutet aber nicht – wie es in den Abmahnschreiben häufig suggeriert wird – eine Umkehrbeweislast.

In der Beweispflicht befindet sich immer noch der Rechteinhaber – in diesem Fall Berlin Media Art.

Nicht ignorieren, reagieren!

Wer der Meinung ist, als Abgemahnter, dass er die Rechtsverletzung nicht zu verantworten hat, sollte das Abmahnschreiben nicht ignorieren! Erst recht nicht bei Abmahnungen aus dem Erotikbereich. Denn es kommt häufig genug vor das Folgeabmahnungen drohen.

Häufig hat Verbraucherdienst e.V festgestellt, dass bei Erotikabmahnungen erst recht wenn Zahlungen eventuell voreilig geleistet werden, sobald Folgeabmahnungen in den Briefkästen der Betroffenen lagen.

Ignorieren einer Abmahnung bedeutet, dass der Abgemahnte oft auch verlieren kann!
Denn das Risiko, dass der Rechtsanwalt Yussof Sarwari seine Drohungen wahr macht, wächst. Dann ist der Erhalt einer Klageschrift im Postkasten des Abgemahnten nicht unrealistisch. Eine Klage ist stets mit zusätzlichen Kosten für den Abgemahnten verbunden. Oft wissen Betroffene aufgrund des langen Zeitablaufes nicht, was am Tag der vorgeworfenen Tat genau geschehen ist. Dadurch kann eine Verteidigung erschwert werden und es ergeben sich Nachteile für den Abgemahnten.

Muss eine Unterlassungserklärung abgegeben werden?

Auch Betroffene, die meinen, nur eine Unterlassungserklärung abzugeben, in der Hoffnung, dann meldet sich die Kanzlei Yussof Sarwari nicht mehr, Irren! Denn es ist bekannt, dass der Rechtsanwalt Yussof Sarwari seine Klageandrohung wahr macht. Ein solche Verhaltensweise kann einen gerichtlichen Mahnbescheid und letztendlich eine Klage zur Folge haben. Was mit zusätzlichen erheblichen Kosten für den Abgemahnten verbunden ist.

Abgemahnte der Kanzlei Sarwari nicht Chancenlos?

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen des Rechtsanwaltes Yussof Sarwari und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Auch für Betroffene die eine gerechtfertigte Abmahnung erhalten haben, sind gut beraten wenn sie den Kopf nicht in Sand stecken! Denn es gibt verschiedene außergerichtliche Lösungsalternativen, dass Sie mit einem wirtschaftlich tragbaren Ergebnis aus der Sache heraus kommen. Auch da gilt es für den Betroffen, es muss im Einfall eine Prüfung erfolgen ihrer wirtschaftlichen Situation.

Verhaltensratschläge für den Abgemahnten

  • Als Betroffener ist es nicht anzuraten, sich selber mit der Kanzlei Yussof Sarwari sich in Verbindung zu setzen.
  • Beachten sie unbedingt die gesetzten Fristen die in der Abmahnung.
  • Keine Unterlassungserklärung voreilig abgeben.
  • Wenn auch sie eine Abmahnung durch den Rechtsanwalt Yussof Sarwari im Auftrag der G&G Media GmbH oder Berlin Media Art erhalten haben, sind sie gut beraten, wenn sie sich mit Verbraucherdienst e.V. für allgemeine Informationen zum Thema Urheberrecht in Verbindung setzen.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.