Abmahnung | Das Schicksal ist ein mieser Verräter | Waldorf Frommer

Der Kinofilm Das Schicksal ist ein mieser Verräter soll am 17.10.2014 zum Kauf im Einzelhandel erscheinen. Eine Filesharing- Abmahnung vom 08.10.2014, die von der Kanzlei Waldorf Frommer formuliert wurde, hat zurzeit Verbraucherdienst e.V. vorliegen. Die Rechteinhaberin Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH ist die Auftraggeberin der aktuellen Abmahnung.

20.10.2014 Eingang der Unterlassungserklärung – 28.10.2014 Zahlungsfrist

Der Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer liegen als Anlagen ein Angebot zum Abschluss eines Unterlassungsvertrages, einen Ermittlungsdatensatz, einen Gerichtlichen Gestattungsbeschluss sowie ein Überweisungsträger bei. Am 20.10. 2014 endet die Frist zum Eingang der Unterlassungserklärung. Wenig später, bis zum 28.10.2014, soll ein außergerichtlicher Pauschalbetrag über 815 Euro an die Kanzlei Waldorf Frommer geschickt werden.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter vervielfältigt und öffentlich zugänglich gemacht

Das US-amerikanische Filmdrama Das Schicksal ist ein mieser Verräter soll durch den Gebrauch der Tauschbörse bittorrent rechtswidrig aus dem Internet herunter geladen worden sein. Dabei soll das urheberrechtlich geschützte Werk nach dem gleichnamigen Roman von Erfolgsautor John Green durch den gleichzeitigen Up-/ Download der Filmdatei vervielfältigt (§ 16 UrhG) worden sein. Die Mandantin der Kanzlei Waldorf Frommer sei für das deutsche Staatsgebiet berechtigt Unterlassungs-, Auskunfts-, Schadensersatz- sowie Aufwendungsersatzansprüche für den Film Das Schicksal ist ein mieser Verräter geltend zu machen. Eine ordnungsmäßige Bevollmächtigung, dass die Kanzlei Waldorf Frommer für die Rechteinhaberin tätig sein kann, wird in der Abmahnung anwaltlich versichert.

Upload des Films Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist rechtswidrig

Der Film Das Schicksal ist ein mieser Verräter sei einer großen und unkontrollierbaren Anzahl von anonymen Usern zum Upload und zum gleichzeitigen Download zur Verfügung gestellt worden sein. Die öffentliche Zugänglichmachung (§ 19a UrhG) des Films Das Schicksal ist ein mieser Verräter sei außerdem weltweit und kostenlos erfolgt, obwohl dieser in vielen Ländern urheberechtlich geschützt sei. Bitte beachten Sie. Der Download der Filmdatei Das Schicksal ist ein mieser Verräter aus dem Internet ist nicht strafbar. Da aber durch die Filesharing-Software bittorrent die PC-Datei mit dem Film Das Schicksal ist ein mieser Verräter gleichzeitig hoch geladen (Upload) wird, ist dies die rechtswidrige Handlung des Filesharers.

Aufwendungsanspruch über 1.825 Euro für Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Rechtsanwalt Alexander Yazigi von der Kanzlei Waldorf Frommer berechnet in der Abmahnung von Frau A. P. aus B. 16.000 Euro für den Aufwendungsanspruch, der sich aus 1.000 Euro (Gegenstandswert für den Unterlassungsanspruch) sowie 600 Euro (Gegenstandswert für den Schadensersatzanspruch) zusammensetzt. Dazu werden in der Abmahnung für den Spielfilm Das Schicksal ist ein mieser Verräter weitere 195 Euro (1,3 % Gebühr RVG) sowie weitere 20 Euro (Auslagenpauschale) aufgeführt. Der außergerichtliche Aufwendungsanspruch der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH und der Kanzlei Waldorf Frommer beläuft sich auf 1.825 Euro. Scheitert eine einvernehmliche Einigung hinsichtlich der Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer kann dies für die Abgemahnte viel Geld kosten. Denn dann kann eine gerichtliche Geltendmachung der Geldforderung erfolgen.

Warum die hohen Geldforderungen für den Film Das Schicksal ist ein mieser Verräter?

In der Abmahnung für den Spielfilm Das Schicksal ist ein mieser Verräter werden 1.825 Euro als außergerichtlicher Aufwendungsanspruch von der Abgemahnten eingefordert. Dabei verlangt die Kanzlei Waldorf Frommer 600 Euro als Gegenstandswert für den Schadensersatzanspruch. Diese hohe Geldsumme kommt deshalb zustande, da der von Waldorf Frommer geforderte Schadensersatzanspruch in (fiktiver) Lizenzanalogie errechnet wurde (siehe BGH-Urteil Az. I ZR 59/88 vom 22.03.1990). Dadurch sei der vermutete Filesharer des Kinofilms Das Schicksal ist ein mieser Verräter nicht besser gestellt als die rechtskräftige Rechteinhaberin Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH.

Info-Telefon: 0201 – 176 790

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.