Abmahnung Waldorf Frommer: Doom Patrol (TV-Serie)

Derzeit liegt eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer mit dem Vorwurf mehrerer Urheberrechtsverletzung vor. Laut des Schreibens soll der Empfänger zwei Episoden der TV-Serie „Doom Patrol“ ohne Genehmigung im Internet verbreitet haben. Ein solchen Schreiben sollte nicht in der Ablage Papierkorb landen, sondern ernst genommen werden.

Doom Patrol: Filesharing Abmahnung durch Waldorf Frommer

Die Münchner Kanzlei Waldorf Frommer vertritt auch 2019 ihre Mandanten, um gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen. So auch bei einer aktuellen Abmahnung im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH. Abgemahnt werden Urheberrechtsverletzungen an der TV-Serie „Doom Patrol“. Nicht allen Nutzern von Filesharing-Portalen scheint bewusst, dass beim Download von Inhalten gleichzeitig die eigenen Inhalte anderen P2P-Nutzern zur Verfügung gestellt werden können. Ein solches „Anbieten“ (und demzufolge die „Bereitstellung”) eines geschützten Werks (siehe Doom Patrol) könnte somit auch durch die Nutzung einer Online-Tauschbörse erfolgen. In einer Abmahnung können gar mehrere TV-Folgen aufgeführt werden, was die Abmahnkosten in die Höhe treiben kann.

Abgemahnt – was wird von der Kanzlei gefordert?

In dem vorliegenden Abmahnschreiben aufgrund der Urheberrechtsverletzung an der TV-Serie „Doom Patrol“ fordert die Kanzlei Waldorf Frommer einen Geldbetrag für eine außergerichtliche Klärung der Urheberrechtsverletzung. Sollte der abgemahnte Anschlussinhaber diese weder zahlen oder nicht einmal reagieren, drohen die Rechtsanwälte aus München mit weiteren rechtlichen Schritten. Die Folge könnte eine gerichtliche Auseinandersetzung sowie weitere Kosten bedeuten.

Darüber hinaus verlangt Waldorf Frommer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die innerhalb einer kurzen Frist unterschrieben zurückgesandt werden soll. Diese liegt laut zuvor abgemahnter Mitglieder häufig vorformuliert der Abmahnung bei. Ein Ignorieren macht die Ausgangslage nur noch schwieriger. Abgemahnte sollten in jedem Fall reagieren!

Hilfe bei Waldorf Frommer

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an einzelnen oder gar mehreren Episoden der TV-Serie „Doom Patrol“ erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie die Inhalte im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs eine evtl. geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ungeprüft eine strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie der Kanzlei Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Waldorf Frommer Abmahnung: Ready Player One

Eine Abmahnung aufgrund einer Urheberrechtsverletzung durch die Kanzlei Waldorf Frommer erhalten in der Regel jene Personen, über deren Internetzugang rechtlich geschütztes Material ohne Lizenz verbreitet wurde. So soll laut einer vorliegenden Abmahnung der Film „Ready Player One“ auf Online-Tauschbörsen geteilt worden sein.

Wegen Filesharing an „Ready Player One“ abgemahnt

Ready Player One ist ein Science-Fiction-Thriller von Steven Spielberg, der am 29. März 2018 in die US-amerikanischen und am 5. April 2018 in die deutschen Kinos kam. Der Film basiert auf dem Science-Fiction-Roman Ready Player One von Ernest Cline und ist in der Gamer-Welt der nahen Zukunft angesiedelt. Kurz darauf war „Ready Player One“ in den üblichen Online-Tauschbörsen zu finden, in denen ohne Genehmigung rechtlich geschütztes Material hochgeladen und verbreitet wird.

Waldorf Frommer, eine für Abmahnungen bekannte Kanzlei für München, vertritt diverse Rechteinhaber wie auch die Warner Bros. Entertainment GmbH. Diese Firma hat die Rechte an dem Filmwerk „Ready Player One“ und beauftragte demnach die Kanzlei mit der Abmahnung des Anschlussinhabers, über dessen Internetzugang das rechtswidrige Filesharing am besagten Film festgestellt wurde.

Abgemahnt von Waldorf Frommer – was nun?

Waldorf Frommer fordert von dem Anschlussinhaber die Zahlung einer pauschalen Vergleichssumme, welche in diesem Fall eine Höhe von mehr 915 EUR hat. Dieser Betrag soll eine außergerichtliche Einigung erreichen und damit die Angelegenheit schnell abzuhaken.

Darüber hinaus verlangen die Rechtsanwälte von Waldorf Frommer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die unterschrieben und zurückgesandt werden soll – ein entsprechendes Formular kann der Abmahnung beigelegt sein.

In der Regel sind die in der Abmahnung von Waldorf Frommer genannten Fristen zur Abgabe recht eng gesetzt. Deshalb könnte es bei einem Ignorieren schnell zu höheren kosten und einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen.

Hilfe durch Verbraucherdienst

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an dem Film „Ready Player One“ erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie den Film im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien wie Waldorf Frommer abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Waldorf Frommer Abmahnung: War Dogs

Uns liegt eine Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer vor, die im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH verschickt wurde. So wird dem Abgemahnten vorgeworfen, das Filmwerk „War Dogs“ ohne Genehmigung im Internet verbreitet zu haben. Wie Betroffene auf eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung reagieren können, erfahren Sie hier.

War Dogs – Filesharing wird abgemahnt

Das Teilen von Filmen und Musiktiteln im Internet via Filesharing ist weiterhin populär. So lange wie oft rechtswidrig urheberrechtlich geschützte Titel auf Tauschportalen angeboten werden, wird es wohl auch Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen geben.

Im vorliegenden Fall geht es um das nicht genehmigte Anbieten des Films „War Dogs“. Dieser aktuelle Filmtitel soll laut der Abmahnung über den Internetzugang des Empfängers für Dritte bereitgestellt worden sein. Diese vorgeworfene Rechtsverletzung wurde dokumentiert und soll belegen, dass über die IP-Adresse des Abgemahnten zu einer gewissen Zeit der Film heruntergeladen wurde.

Was fordert die Kanzlei Waldorf Frommer in ihrer Abmahnung?

Waldorf Frommer aus München verlangt in Abmahnschreiben häufig die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Diese liegt der Abmahnung meist schon bei und soll unterschrieben innerhalb einer knappen Frist zurückgesandt werden.

Zusätzlich wird die Zahlung einer pauschalen Summe verlangt, die sich aus Aufwendungs- und Schadensersatz zusammensetzt. Diese kann eine Höhe von mehreren hundert Euro haben und soll gezahlt werden, um die Angelegenheit außergerichtlich zu klären. Sollte dieses Angebot nicht angenommen oder die Abmahnung gar ignoriert werden, ist mit weiteren Kosten zu rechnen.

Hilfe bei einer Abmahnung durch die Rechtsanwälte von Waldorf Frommer

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an einem oder gar mehrerer Titel von der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie Dateien im Internet bereitgestellt haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt

Waldorf Frommer Abmahnung: Lethal Weapon – Leo Getz Justice

Wir berichteten im Rahmen dieses Blogs bereits über Abmahnungen bezüglich Urheberrechtsverletzungen an der aktuellen TV-Serie „Lethal Weapon“. Einzelne Episoden der Serie zur erfolgreichen und populären Filmreihe gleichen Namens wurden scheinbar im Internet verbreitet, denn es sind aktuell erneut Abmahnschreiben durch Waldorf Frommer versandt worden.

TV-Serien wie Lethal Weapon werden rechtswidrig im Internet verbreitet

Uns liegt eine aktuelle Abmahnung durch die Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München vor. So wird dem Empfänger vorgeworfen, dass er über seinen Internetanschluss eine Folge der US-amerikanischen TV-Serie „Lethal Weapon“ rechtswidrig bereitgestellt hat. Die Rechte liegen bei der Warner Bros. Entertainment GmbH.

Die Episode der Serie Lethal Weapon mit den Namen „Leo Getz Justice“ soll laut der Abmahnung über eine Filesharing-Börse bzw. eine Tauschplattform verbreitet worden sein. Durch diese Bereitstellung soll es für Dritte möglich gewesen sein, die Folge der Serie downzuloaden.

Filesharing-Abmahnung: Was wird gefordert?

Die Rechtsanwälte von Waldorf Frommer wurden von der Warner Bros. Entertainment GmbH beauftragt, um Ansprüche auf Schadensersatz und Unterlassung geltend zu machen.

Aus diesem Grund fordert die Kanzlei von dem Abgemahnten die Zahlung eines pauschalen Schadensersatz (plus Rechtsverfolgungskosten). Neben dieser hohen Summe soll eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden.

Hilfe bei Waldorf Frommer

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an einzelnen oder gar mehreren Episoden der TV-Serie „“Lethal Weapon erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie die Inhalte im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs eine evtl. geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ungeprüft eine strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie der Kanzlei Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Waldorf Frommer Abmahnung: The Meg

Eine Abmahnung aufgrund einer Urheberrechtsverletzung durch die Kanzlei Waldorf Frommer erhalten in der Regel jene Personen, über deren Internetzugang rechtlich geschütztes Material ohne Lizenz verbreitet wurde. So soll laut einer vorliegenden Abmahnung der Film „The Meg“ auf Online-Tauschbörsen geteilt worden sein.

Wegen Filesharing an „The Meg“ abgemahnt

„The Meg“ ist eine US-amerikanischer Action-Thriller mit Jason Stratham in der Hauptrolle. In Deutschland hatte der Film am 09. August 2018 Premiere im Kino. Kurz darauf war „Meg“ möglicherweise in den üblichen Online-Tauschbörsen zu finden, in denen ohne Genehmigung rechtlich geschütztes Material hochgeladen und verbreitet wird.

Waldorf Frommer, eine für Abmahnungen bekannte Kanzlei für München, vertritt diverse Rechteinhaber wie auch die Warner Bros. Entertainment GmbH. Diese Firma hat die Rechte an dem Filmwerk „The Meg“ und beauftragte demnach die Kanzlei mit der Abmahnung des Anschlussinhabers, über dessen Internetzugang das rechtswidrige Filesharing am besagten Film festgestellt wurde.

Abgemahnt von Waldorf Frommer – was nun?

Waldorf Frommer fordert von dem Anschlussinhaber die Zahlung einer pauschalen Vergleichssumme, welche in diesem Fall eine Höhe von mehr 915 EUR hat. Dieser Betrag soll eine außergerichtliche Einigung erreichen und damit die Angelegenheit schnell abzuhaken.

Darüber hinaus verlangen die Rechtsanwälte von Waldorf Frommer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die unterschrieben und zurückgesandt werden soll – ein entsprechendes Formular kann der Abmahnung beigelegt sein.

In der Regel sind die in der Abmahnung von Waldorf Frommer genannten Fristen zur Abgabe recht eng gesetzt. Deshalb könnte es bei einem Ignorieren schnell zu höheren kosten und einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen.

Hilfe durch Verbraucherdienst

Haben Sie eine Abmahnung wegen Filesharing an dem Film „The Meg“ erhalten? Wurde Ihnen vorgeworfen, dass Sie den Film im Internet verbreitet haben? Was können Sie in so einem Fall tun?

  • prüfen Sie den Vorwurf der begangenen Urheberrechtsverletzung
  • zahlen Sie nicht ohne Überprüfung des Vorwurfs die geforderte Summe
  • unterzeichnen Sie nicht ohne Prüfung die strafbewehrte Unterlassungserklärung

Die angeschlossenen Anwälte des Verbraucherdienst e.V. haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sowie Waldorf Frommer und konnten erfolgreich gerichtlich sowie außergerichtlich die Abmahnungen zahlreicher Abmahnkanzleien wie Waldorf Frommer abwehren.

Kontakt mit Verbraucherdienst

Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten!

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter:
0201-176 790

oder via E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.