Abmahnung | Random House GmbH | Waldorf Frommer

Die Verlagsgruppe Random House GmbH, die deutsche Tochter des größten Publikumsverlags der Welt lässt durch die Kanzlei Waldorf Frommer wegen der öffentlichen Zugänglichmachung per Up-/ Download (Peer-To-Peer-Netzwerk) eBooks verschiedener Autoren abmahnen. Bei den Abmahnungen von Waldorf Frommer hinsichtlich der eBooks von der Random House GmbH handelt es sich um Eragon von Christopher Paolini, sowie die beiden Sachbücher Recht und Gerechtigkeit: Ein Märchen aus der Provinz von Jörg Kachelmann sowie Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen von Thilo Sarrazin.

Buchpreisbindung auch bei der pdf-Ausgabe der Random House GmbH

Die eBooks, für die die Kanzlei Waldorf Frommer Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung durch Filesharing verschickt, werden von der Random House GmbH mit Buchpreisbindung im Internet als pdf-Datei verkauft. Wegen der Buchpreisbindung, die bei allen Verlagen in Deutschland angewendet wird, spielt es keine Rolle, ob Random House GmbH ein analoges gedrucktes Buch oder eine digitale und körperlose pdf-Kopie verkauft. Allein der kulturelle Wert von gedruckten Büchern oder eBooks soll dadurch gefördert werden.

Geistiges Eigentum in Form von Büchern in Windeseile global verbreitet

Werden allerdings pdf-Dateien von urheberrechtlich geschützten Werken, zum Beispiel von der Verlagsgruppe Random House GmbH durch Filesharing per Up-/Download (Peer-to-Peer-Netzwerk) im Internet nicht durch die eigentliche Rechteinhaberin verbreitet, ist das Risiko hoch, eine Abmahnung von Waldorf Frommer zu bekommen. Durch das sogenannte Filesharing im Internet werden ahnungslose Bücherwürmer, die den Buchtitel nicht legal im Internet erworben haben, zu einem „rechtswidrigen Online-Buchhändler“, der in Windeseile über Ländergrenzen hinweg urheberrechtliche geschütztes geistiges Eigentum verbreitet.

Der legale Kauf eines eBooks von Random House ist preiswerter als der von Waldorf Frommer geforderte Pauschalbetrag

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert in ihren Abmahnungen bezüglich der Urheberrechtsverletzungen an eBooks die Löschung der Computerdatei, die fristgerechte Zusendung der Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines festgelegten Pauschalbetrags sollte es zu einer außergerichtlichen Einigung kommen. Werden mehrere eBooks von Waldorf Frommer abgemahnt, erhöht sich der zu zahlende Pauschalbetrag um ein Vielfaches. Wegen der Urheberrechtsverletzung an mehreren eBooks von Random House kann ein sehr hoher Schadensersatzbetrag die Folge sein. Der legale Kauf eines eBooks im Internet oder im stationären Buchhandel ist bedeutend preisgünstiger. Sollte es nicht zu einer außergerichtlichen Einigung zwischen Waldorf Frommer, der Rechteinhaberin Random House GmbH und dem rechtswidrigen Filesharer kommen, wird ein kostspieliger und langwieriger Gerichtsprozess von den Rechtsverletzern riskiert.

Abmahnungen von eBooks haben denselben Wortlaut wie bei Musik- oder Filmtiteln

Waldorf Frommer formulieren die Abmahnungen für den Publikumsverlag Random House GmbH im gleichen Wortlaut wie bei Abmahnungen für die aktuellen Top Hits von Sony Music oder Kino-Blockbuster von Constantin Film oder 20th Century Fox.

Wiederholungsgefahr eines erneuten Filesharingfalls soll ausgeschlossen werden

Die Kanzlei Waldorf Frommer verlangt für die eBooks der Bastei Lübbe AG die Zusendung einer  Unterlassungserklärung. Dadurch soll eine Wiederholungsgefahr bezüglich dem Filesharing von eBooks der Verlagsgruppe Bastei Lübbe GmbH ausgeschlossen werden. Daneben fordert die Kanzlei Waldorf Frommer aber auch noch Schadensersatz und Rechtsverfolgungkosten. Ein vermeintlich günstiger Vergleich mit dem abgemahnten Filesharer wird durch die Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer angeboten.

Info-Telefon: 0201 – 176 790

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.