Debcon GmbH – Schadensersatzforderung aus Urheberrechtsverletzung

Die Debcon GmbH aus Bottrop verschickt derzeit Schreiben im Auftrag der Gläubigerin Astragon Entertainment GmbH. In diesem Schreiben wird der Empfänger des Schreibens darüber informiert, dass eine Schadensersatzforderung aus einer Urheberrechtsverletzung fällig wäre. Dieser Forderung geht eine Abmahnung und Zahlungsaufforderung der NIMROD Rechtsanwälte voraus. So soll im Jahr 2013 die Software „Landwirtschaftssimulator 2013“ unerlaubt im Internet verbreitet worden sein.

Mahnbescheide aus Abmahnungen der NIMROD Rechtsanwälte

Rechteinhaber an dieser Software ist die bereits erwähnte Astragon Entertainment GmbH, die ebenfalls im Jahr 2013 die Kanzlei NIMROD Rechtsanwälte aus Berlin mit der Abmahnung des rechtswidrig geteilten Titels beauftragte. Damals unterbreitete NIMROD dem Abgemahnten ein Vergleichsangebot, die Summe von 850 EUR zu zahlen, um die Angelegenheit abzuschließen. Zusätzlich sollte eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden.

Abgemahnte, die eine solche Erklärung abgaben, könnten aktuell einen Mahnbescheid von der Debcon GmbH erhalten. Das Inkassobüro aus Bottrop beruft sich auf eine noch offene Forderung der Astragon Entertainment GmbH und fordert nun die Zahlung einer Gesamtforderung in Höhe von 1.886,50 EUR.

Auf einen Mahnbescheid muss man dringend reagieren

Sollte man so einen Mahnbescheid im Briefkasten vorfinden, so ist zügiges Handeln nötig. Ein Aussitzen könnte verheerende finanzielle Folgen haben, welche die bereits hohe Forderung der Debcon GmbH noch übertreffen könnte.

Dem Schreiben beigelegt ist ein Formular mit der Bezeichnung „Schuldanerkenntnis und Zahlungsvereinbarung“. Dort soll der Schuldner die fehlenden Daten wie das Geburtsdatum samt Telefonnummer nachtragen und auch die Schadensansprüche aus Urheberrechtsverletzung, die noch offen sein sollen, schriftlich anerkennen.

Debcon GmbH gewährt die Möglichkeit einer Ratenzahlung (von jeweils 100 EUR pro Monat), weist jedoch darauf hin, dass bei Zahlungsverzug nicht nur die Summe komplett fällig wird, sondern zusätzlich verzinst wird.

Haben Sie Fragen zu Mahnbescheiden der Debcon GmbH?

Allgemeine Informationen zur Debcon GmbH und Forderungen bzw. Mahnbescheiden erhalten Sie unter folgender Telefonummer und E-Mailadresse.

0201-176 790 oder per E-Mail: kontakt@verbraucherdienst.com

Abmahnung | Bau Simulator 2015 | Construction Simulator 2015 | Nimrod Rechtsanwälte

Derzeit verschickt die Kanzlei der Nimrod Rechtsanwälte Abmahnungen für die Software Bau Simulator 2015, die auch als Construction Simulator 2015 bei Spielefreaks bekannt ist. Obwohl eine originale Kopie des Spiels Bau Simulator 2015 bei Amazon nur 19,99 Euro (Stand 26.01.2015) kostet kann jedoch die Urheberrechtsverletzung wegen Filesharing für den Abgemahnten ziemlich teuer werden. Dazu soll, so verlangen es die Nimrod Rechtsanwälte, die rechtswidrig Kopie mit der Computerdatei des Spiels von der Festplatte des Abgemahnten unwiederbringlich gelöscht werden.

Eine Abmahnung von den Nimrod Rechtsanwälten kommt niemals allein!

Die Astragon Software GmbH beauftragte die Nimrod Rechtsanwälte zur Anfertigung des aktuellen Abmahnschreibens. In dieser wird unter anderem die Bezahlung über 850 Euro gefordert. Ebenfalls soll eine strafbewehrte Unterlassungserklärung von dem Abgemahnten abgegeben werden. Geschieht dies nicht in den festgesetzten engen Fristen kann sogar ein aufwendiger Gerichtsprozess drohen. Bedenken Sie bitte, dass ein Abmahnschreiben selten allein zu Ihnen kommt. Die Geltendmachung der Rechtsanwaltskosten sowie die Schadensersatzforderungen gehören bei einer Verfolgung einer Urheberrechtsverletzung wegen Filesharing an der PC-Software Bau Simulator 2015 (Construction Simulator 2015) ebenfalls dazu. Denn laut dem Rechtsanwaltsschreiben sei die Astragon Software GmbH die Rechteinhaberin für Deutschland an der abgemahnten Simulations-Software.

 

Info-Telefon: 0201 – 176 790

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.

Abmahnung | Spintires – Offroad Truck Simulator | Nimrod Rechtsanwälte

In der Vorweihnachtszeit 2014 erhielt Verbraucherdienst e.V. mehrere Abmahnungen für das hyperrealistische PC-Spiel Spintires – Offroad Truck Simulator. Im Auftrag der Rechteinhaberin Rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH werden die Anwaltsschreiben von den Nimrod Rechtsanwälten aus Berlin verschickt.

Abmahnung für Spintires – Offroad Truck Simulator

Spintires – Offroad Truck Simulator, das von den britischen Oovee Games Studios entwickelt wurde, soll mittels eines Peer-to-Peer-Netzwerkes via Tauschbörsen-Software im Internet herunter geladen und öffentlich zur Verfügung gestellt worden sein. Dabei soll es zu einer rechtswidrigen Vervielfältigung der geschützten Spielesoftware gekommen sein. Wegen der Urheberrechtsverletzung im Internet könne die Rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH verschiedene Ansprüche gegenüber dem Abgemahnten geltend machen. So können Ansprüche auf Schadensersatz, Unterlassung sowie die Rechtsanwaltskosten von den Nimrod Rechtsanwälten im Namen der Rechteinhaberin eingefordert werden. Denn diese besitze laut Abmahnung die alleinigen Verwertungsrechte an Spintires – Offroad Truck Simulator.

15,99 Euro bei Amazon – 800 Euro bei den Nimrod Rechtsanwälten

800 Euro und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung werden in der Abmahnung binnen einer kurzen Fristsetzung von dem Filesharer gefordert. Viel Geld für ein Spiel das bei Amazon als Datenträger nur 15,99 Euro kostet (Stand 28.11.2014). Ebenfalls kann das urheberechtlich geschützte Computerspiel Spintires – Offroad Truck Simulator als Amazon PC Steam Code legal aus den Netz geladen werden. Wäre der legale Weg gewählt worden, hätte sich der Internet-User viel Ärger mit der Anwaltskanzlei der Nimrod Rechtsanwälte ersparen können. Fazit: Anfangs kostenlos erscheinende Internet-Dienstleistungen können später sehr teuer werden, zum Beispiel wenn die Abmahnung für Spintires – Offroad Truck Simulator ignoriert wird. Denn dann kann ein aufwendiger und kostspieliger Gerichtsprozess die Folge sein.

Info-Telefon: 0201 – 176 790

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.

Abmahnung | Train Simulator 2015 | Nimrod Rechtsanwälte

Train Simulator 2015 kostet bei Amazon 34,99 Euro (Stand 25.11.2014), kostenlose Lieferung inklusive. Bei einer Urheberechtsverletzung via Tauschbörse muss der abgemahnte Spielefreak bei den Nimrod Rechtsanwälten stolze 850 Euro bezahlen. Eine strafbewehrte Unterlassungserklärung wird ebenso von den Nimrod Rechtsanwälten eingefordert.

Aerosoft GmbH vertreibt Train Simulator 2015

Die Aerosoft GmbH, die die Software Train Simulator 2015 vertreibt, ist ein auf PC-Simulationen spezialisierter Softwareentwickler und –publisher mit Firmensitz am Flughafen Paderborn / Lippstadt. Die Softwareschmiede beauftragte die Nimrod Rechtsanwälte zur Verfolgung der Urheberrechtsverletzung wegen Filesharing im Internet. Denn die häufigen Rechtsverletzungen durch Filesharing im Internet schaden inzwischen der Software-Industrie sehr. Gerade bei einem aktuellen Spiele-Hit wie Train Simulator 2015 kann das kommende Weihnachtsgeschäft gefährdet sein, wenn nicht genügend Kopien legal verkauft werden.

Dovetail Games entwickelte Train Simulator 2015

Die Simulations-Software Train Simulator 2015 für die PC-Plattformen Windows Vista , 7 und 8.1 soll laut Abmahnschreiben von den Nimrod Rechtsanwälten im Internet vervielfältigt und öffentlich zur Verfügung gestellt worden sein. Denn laut dem Text der Abmahnung ist die Aerosoft GmbH die deutsche Rechteinhaberin der Simulations-Software, die von der Firma Dovetail Games aus der britischen Hafenstadt Chatham (Grafschaft Kent) entwickelt wurde.

Abgemahnter besitzt keine Verwertungsrechte an der Simulations-Software

Hinsichtlich der Urheberrechtsverletzung an Train Simulator 2015 (Erstverkaufstag 18.09.2014) habe die Aerosoft GmbH verschiedene Ansprüche gegenüber dem abgemahnten PC-Spieler. Laut Abmahnschreiben von den Nimrod Rechtsanwälten habe die Rechteinhaberin Ansprüche auf Unterlassung, Schadensersatz sowie Aufwendungsersatz (Rechtsanwaltskosten). Da die deutsche Vetrtriebsfirma die alleinigen Verwertungsrechte für Deutschland an der Simulations-Software besitzt, kann diese von dem Abgemahnten eine außerdem eine strafbewehrte Unterlassungserklärung einfordern.

Mit der geforderten strafbewehrten Unterlassungserklärung soll eine zukünftige Rechtsverletzung an Train Simulator 2015 verhindert werden. Bei einer Wiederholungstat kann für den Abgemahnten hohe Vertragsstrafe drohen. Eine Klage vor Gericht ist dann die logische Konsequenz aus einer ignorierten Filesharing-Abmahnung.

Info-Telefon: 0201 – 176 790

 

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.

Abmahnung | Rondomedia GmbH | Nimrod Rechtsanwaelte

Selbst außergewöhnliche Computersimulationen wie die Wuppertaler Schwebebahn befinden sich im Portfolio der Rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH aus Mönchengladbach. Die Rondomedia GmbH entwickelt und vertreibt Simulationssoftware jedweder Art. Simulationssoftware für die Bereiche Landwirtschaft, LKW, Rettung, Schiff, Flug, Bus und Bahn sowie für Wirtschaft und Sport werden von dem Unternehmen vom Niederrhein auf Datenträgern oder als legalem Download vertrieben.

Zweitgrößter Entwickler und Publisher von PC-Spielen in Deutschland

Die Rondomedia GmbH ist der zweitgrößte Programmierer und Vermarkter (Publisher) von PC-Spielen in Deutschland, obwohl das Unternehmen erst 1998 gegründet wurde. Zur Rondomedia GmbH gehören die beiden Firmen Astragon Software GmbH sowie die New Planet Disributions GmbH. Die Rondomedia GmbH ist außerdem an der Düsseldorfer PR-Agentur Buschbaum Media & PR GmbH als auch an der Kölner Agentur Rincon 2 Medien GmbH beteiligt. Einem breiten Publikum wurde die Softwareschmiede vom Niederrhein durch den Landwirtschafts Simulator und der Wirtschaftssimulation Der Planer bekannt.

Eine Abmahnung im Namen der Rondomedia GmbH ist kein Computerspiel!

Wird die urheberrechtlich geschützte Computersoftware der Rondomedia GmbH per Filesharing via Tauschbörsen von Internet-Usern herunter geladen und öffentlich zur Verfügung gestellt, kommt wenig später die Kanzlei der Nimrod Rechtsanwälte mit ins Spiel. Dann fertigen die Anwälte der Nimrod Rechtsanwälte Abmahnungen bezüglich der öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a UrhG) und rechtswidrigen Vervielfältigung (§ 16 UrhG) der geschützten Software an. Sollten Sie eine Abmahnung von den Nimrod Rechtsanwälten im Auftrag der Rondomedia GmbH bekommen haben, handelt es sich um eine ernste Angelegenheit mit der nicht zu Spaßen ist. Denn eine Abmahnung von den Nimrod Rechtsanwälten sollte keinesfalls von dem Abgemahnten ignoriert werden.

Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche

Wie schon oben erwähnt wird in der Abmahnung im Auftrag der Rondomedia GmbH die Zahlung des Pauschalbetrags über 850 Euro sowie die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. So habe das Unternehmen Rondomedia GmbH das Recht Schadensersatzansprüche (§ 97a Abs. 2 UrhG) und Aufwendungsersatzansprüche (§ 97a Abs. 3 S.1 UrhG) gegenüber dem Abgemahnten geltend zu machen. Die hohe Geldforderung ergibt sich aus der Tatsache, dass die Rondomedia GmbH eine fiktive Schadensersatzforderung in Lizenzanalogie einfordert, da sich der geschützte Spieltitel im Netz rechtswidrig vervielfältigt habe.

Riskieren Sie wegen der Rondomedia GmbH keine Klage vor Gericht!

Durch die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung an die Nimrod Rechtsanwälte soll das Recht auf Unterlassung (§ 97 Abs. 1 UrhG) von der Rondomedia GmbH gegenüber dem Abgemahnten eingefordert werden. Denn mit der Abgabe einer Unterlassungserklärung gebt der Filesharer ein Schuldanerkenntnis ab, welches einen langen Zeitraum von 30 Jahren gültig ist. Sollte es in dieser Zeit zu einem erneutem Urheberrechtsverstoß an dem abgemahnten Spieletitel durch den Abgemahnten kommen, kann die Rondomedia GmbH sofort ihre Recht auf Unterlassung vor Gericht durchsetzen. Dazu muss nicht mehr eine erneute Abmahnung von den Nimrod Rechtsanwälten an den Filesharer gesendet werden. Denn dann kann es sofort zu einer Klage vor Gericht wegen einer kleinen Computerdatei der Rechteinhaberin Rondomedia GmbH kommen, die im Nachhinein aufwendig und sehr teuer für den Abgemahnten werden kann.

Info-Telefon: 0201 – 176 790

Informationen zu Abmahnung, Urheberrecht und Filesharing:

Footer für Abmahnung News | Verbraucherdienst e.V.